Chronik - Marktkapelle Kirchseeon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

 
Chronik der Marktkapelle Kirchseeon e. V.
 
Die ersten Schritte:
 
Im Frühjahr 1995:
Altbürgermeisterin Frau Uschi Bittner, als Initiatorin für eine Blaskapelle in Kirchseeon, nahm Kontakt zum Leiter der Vhs-Musikschule Peter Pfaff auf.
Erstes Informationstreffen am 17. Juli 1995:
Im damaligen Festzelt des Trachtenvereins fanden sich auf Einladung 23 Blas-
Musik-Interessierte ein.
Zweites Treffen zur Blaskapellen-Gründung am 25.10.1995:
Im Rathaus bot Peter Pfaff fachliche Starthilfe für dieses Projekt.
1. Musikprobe der Marktkapelle Kirchseeon am Mo. 6. Nov. 1995:
Unter der Leitung von Berufsmusiker Philipp Hasselt und organisiert von Alfred Moder trafen sich 12 musikbegeisterte Frauen und Männer, Jugendliche und
Erwachsene mit ihren Instrumenten in der Seniorenstube im Rathaus.
     
Erste öffentliche Auftritte:

11.05.1996: „Jahnstein“-Einweihung an der ATSV-Halle
06.06.1996: Fronleichnamsprozession
14.07.1996: Musik-Sommerfest der VHS an der Volksschule Kirchseeon

Erste fördernde Mitglieder der MKK:

1997: Martl Fritz, Erdogan Hannelore, Seitz Peter, Wagner Ludwig, Marianne und Alfred Moder.
1998: Hein Reiner, Ritt Josef, Pospiech Fritz, Strobl Josef sen., Kreß Ute,
Eck Helmut, Wagner Günther.
 
1997:
Der Reinerlös des Weihnachtssingens ging zur Unterstützung an die Marktkapelle Kirchseeon.

1998:
21. - 24. Mai 1998: Große Reise nach Zingst mit der Gemeindeverwaltung und einigen Kirchseeoner Vereinen fuhren wir mit dem Zug  zum Kennenlernen nach Zingst.
Sept. 1998: Auftritt der MKK bei der Kulturnacht im BFW. Aus den hieraus entstandenen Kontakten resultierte, dass uns die Verwaltungsleitung des Hauses, den klimatisierten Mehrzweckraum, seit 16.11.1998 als Probelokal kostenlos zur Verfügung stellt.

1999:
Jan. 1999: Der neue Dirigent Egon Zinkl, 1. Trompeter beim Musikkorps des Bundesgrenzschutzes, übernahm die musikalische Führung der Musikkapelle.
In diesem Jahr hatten wir 24 Auftritte.

2001:
März 2001: Vereins-Gründung:1. Vors. Alfred Moder, 2. Vors. Maria Kornherr, Kassier Josef Strobl, Schriftführer Petra Walter, 1. Dirigent Egon Zinkl, 2. Dirigent Michael Walter.
Die Vereins-Satzung wurde errichtet am 26.03.2001.
1. Jahreskonzert im Mai 2001, zusammen mit Stadtkapelle Grafing.

2002:
Erwerb der neuen Notenpulttücher.
Mit mittlerweile 19 aktiven Musikern hatten wir in diesem Jahr 27 Auftritte.

2003:
Bei der JHV am 24.3.2003 wurde Michael Walter zum neuen Dirigenten gewählt und als neuer Kassier Holger Lamprecht.
Von der MKK wurde mit großem Erfolg, zu Gunsten der ATSV-Halle, ein Benefiz-
Frühschoppen veranstaltet.
Am 24.11.2003 wird die MKK als „e.V.“ ins Vereinsregister eingetragen.
Am 01.12.2003 als Mitglied beim Musikbund für Ober- und Niederbayern.

2004:
Das Jahr 2004 begann mit unserem ersten eigenveranstaltetem Konzert in der ATSV-Halle.
Am 12.12.2004 fand unser 1. „Advents- und Weihnachtskonzert“ in der St. Josef-Kirche statt.

2005:
JHV: Als 2. Dirigent wurde Josef Strobl gewählt. Neuer Schriftführer wurde Hubert Brunner und neuer Notenwart Markus Hollerieth.
Über die „Aktion Maibaum“ erspielten wir uns die bis heute bestehenden Musikantenfiguren auf dem neuen Maibaum.
Mit nunmehr 21 aktiven Musikern probten wir für unser 10-jähriges Jubiläumskonzert am 5. Nov. 2005

2006:
Wieder ein fleißiges Jahr. Mit 43 Musikproben kamen auch 26 Auftritte zustande.

2007:
JHV: Bei Neuwahlen wurden 2. Vors. Hein Lorenz, 2. Dirigent: Slodcyk Bernhard und Beisitzer Hollerieth Markus gewählt.
Neue Auftritte: Drei-Königs-Konzert in der ev. Johanniskirche, Musik beim Fam.-Sonntag auf der EGA 2007, Eglhartinger FFW Festtage zum 125-jährigen Bestehen mit Kreisfeuerwehrtag, Freisprechung bei der Kreis-Handwerkerschaft EBE
Fahrt nach Costermano, organisiert durch den Volksbund dt. Kriegsgräberfürsorge mit dem Männerchor Kirchseeon e.V..

2008:
Austritt von Michael Walter aus der Kapelle. Bernhard Slodcyk übernimmt das Dirigat der Kapelle.
44 Proben und 23 Auftritte (z.B. Politischer Abend mit Herrn Peter Ramsauer, Vorstellung des neuen Focus, Verabschiedung des katholischen Pfarrers Herrn Kurt Winter,…)

2009:
Die neue Vorstandschaft: Bei der JHV wird Josef Strobl zum 1. Vorstand und Bernhard Slodcyk zum 1. Dirigenten gewählt. Doreen Kunisch übernimmt das Amt des Schriftführers Hubert Brunner. Florian Saller wird der neue Notenwart.
Auftritt beim 1. Starkbierfest des Burschenvereins Kirchseeon e.V..

2010:
Gründung einer Jugendkapelle mit Unterstützung von Herrn Paul Niedermaier. Unter der Leitung von Josef Strobl fand am 1.3.2010 die erste Probe statt.
Am 25.7.2010 fand unser erstes Sommerfest statt, welches großen Anklang bei unseren Mitgliedern fand.

 
2011:
Bei Neuwahlen an der JHV wird Lorenz Hein zum 1. Vorstand gewählt und Florian Saller wird sein Stellvertreter. Neu in die Vorstandschaft kommt Monika Jäger, die das Amt des Kassiers von Holger Lamprecht übernimmt.
Am 5. – 7. Juli findet der erste mehrtägige Aktivenausflug nach Unterwössen im Chiemgau statt.

2012:
Ein generationen übergeifendes Event war der Kegelabend in Moosach, bei dem Jung und Alt der aktiven Musike begeistert um die Wette schoben.
Im Oktober war der Patenverein des Männerchors Kirchseeon e.V. aus Herne auf Besuch, dessen musikalische Festabendgestaltung die Marktkapelle gerne übernahm.

2013:
JHV: Da Florian Saller aus der Kapelle, wegen Umzugs, aus der Kapelle ausschied wurde Markus Hollerieth als 2. Vorstand gewählt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü